37. Weihnachtsturnen der Abteilung Turnen

Liebe Frau Seidemann, lieber Herr Seidemann,

Ich schicke Ihnen den Artikel für die Homepage. Vielen, lieben Dank für ein tolles Sportjahr mit Ihnen.  Danke, dass Sie und die Übungsleiter weiter mit Hanna trainiert haben und sich nicht aufgrund ihrer frechen  Art haben fallen lassen.  Danke für Ihr Engagement, dass sie jede Woche wieder aufbringen, um die Knirpse in Schuss zu halten und ständig voranzubringen.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Beste Grüße

Madeleine und Mario Berend

Zu rhythmischer Musik marschierten die Turnerinnen des SC Leinefelde am Donnerstag, dem 13.12.2018 in die Turnhalle des Leinefelder Gymnasiums ein, der Ort, an dem die jungen Talente und ihre Trainer viel Zeit bei 2 Mal wöchentlichem Training verbringen. Voller Vorfreude auf den bevorstehenden Wettkampf, warteten sie gespannt, dass der Startschuss fällt. Mit schicken Turnanzügen und eine zum Thema passende Weihnachtsmütze standen sie parat. Nachdem der stellvertretende Vorsitzende der Abteilung Turnen, Helmut Seidemann, eine kurze Rede zur Einstimmung gehalten hat, um sich bei vielen Menschen zu bedanken, die, die Turnerinnen, Übungsleiter und Kampfrichter, nicht nur finanziell, sondern auch personell unterstützt haben, gingen die Mädchen geschlossen in ihren Riegen zum ersten Gerät.

Das Besondere beim Weihnachtsturnen ist nicht, dass sich die Mädchen anderen Vereinen stellen müssen, sondern, dass sie die Möglichkeit bekommen, sich vereinsintern zu messen. 4 Leistungen wurden überprüft. Bei den älteren Mädchen der AK 8- AK 18 durfte ein Joker eingesetzt werden, den die Turnerinnen vorher festlegen mussten. Das bedeutet: hier wurde an 3 Geräten geturnt. Im Vorhinein musste bestimmt werden, welches Gerät doppelt gezählt wird. Je besser sie sich selbst einschätzten, desto mehr Punkte konnten dann im Endeffekt erzielt werden.

In der AK 6 traten 3 Turnerinnen gegeneinander an. Hervorragende Leistung wurde dabei von Hedwig Raabe (43,65 P.) erbracht, die den 1. Platz in dieser Altersklasse belegte. Ein neues Turnmitglied ist Marika Barthel (41,80 P.). Sie schaffte gleich in ihrem 1. Wettkampf, den 2. Platz, gefolgt von Hanna Berend (40,80 P.), das jüngste Mitglied, die den 3. Platz belegte.

5 Turnerinnen traten in der Altersklasse 7 gegeneinander an. Spitzenleistungen und damit den verdienten 1. Platz erreichte Martha Kellner (47,55 P.). Den 2. Platz erkämpfte sich Luisa Joyce Seidel (47,40 P.). Auch auf dem Treppchen durfte Elisa Dietrich stehen, die den 3. Platz mit 45,70 Punkten erzielen konnten. Die Urkunde für Platz 4 durfte June Brauer (45,60 P.) entgegennehmen. Den 5. Platz erreichte Soleen Al Ali mit 45,55 Punkten. Melinda Monecke landete mit 45,00 Punkten auf Platz 6.

Von 4 Turnerinnen der AK 8/9 sind beim Weihnachtsturnen 3 gegeneinander angetreten. Dabei belegte Fabienne Seidel den 3. Platz mit 50,60 Punkten. Die „Silbermedaille“ ging an Marlene Junge (52,15 P.) und den 1. Platz und damit die beste turnerische Leistung in dieser AK konnte Maja Dutzi (52,90 P.) erreichen.

In der Altersklasse 10/11 waren die meisten Turnerinnen vertreten. Hier kämpften 7 Mädchen um die Platzierung auf dem Treppchen. Eine Urkunde für den 7. Platz ging an Laureen Steiger, die 53,90 Punkte erhielt. Maja Wiederhold (54,80 P.) zeigte ihr Können und konnte damit den 6. Platz für sich erkämpfen. Celina Kaufhold mit 56,10 Punkte und Sarah Klymus mit 56,40 Punkten zeigten sich mit Platz 5 und Platz 4 sehr zufrieden. Esther Juch platzierte sich mit 59,00 Punkten auf Rang 3. Platz 2 konnte Lucille Hillig (59,20 P.) für sich erreichen und mit grandiosen 62, 10 Punkten hielt Isabella Orlob die Urkunde für den 1. Platz in ihren Händen.

Nicht nur in der Altersklasse 6 gab es ein Mädchen, die an dem 1. Wettkampf teilgenommen hat. Auch Leonie Edelmann aus der AK 12/13 zeigte ihr Können zum ersten Mal und bewies, dass sie schon viel in den wenigen Monaten dazugelernt hat. Dennoch reichte es am Ende mit 45,90 Punkten doch nur für Platz 4. Auf dem Siegertreppchen gab es ein Kopf an Kopfrennen, denn die Punktzahl zeigt, dass es sehr knapp ausging. Rang 3 konnte Jolina Seidel erreichen mit 47,20 Punkten. Platz 2 erturnte sich Jule Varges (47,50 P.). Ida Albrecht (47,90 P.) erbrachte Höchstleistung und wurde mit dem 1. Platz belohnt.

Isabel Friede (48,60 Punkte) konnte in der Altersklasse 16/17 den 1. Platz erreichen. Mit 46,40 Punkten erarbeitete sich Antonia Döring den Rang 2, dicht gefolgt von Lara Ifland, die mit 44,60 Punkten den 3. Platz auf dem Siegertreppchen einnahm.

Konkurrenzlos und trotzdem mit Zielstrebigkeit und Ehrgeiz begeisterte Celina Jahn alle Zuschauerinnen und Zuschauer. In der Altersklasse 18 erturnte sie 56,60 Punkte und erhielt den 1. Platz.

Es war eine gelungene Veranstaltung. Besonderer Dank gilt nicht nur den Turnerinnen, die wieder einmal mehr gezeigt haben, dass sie ihre Sache richtig gut machen, sondern auch den Kampfrichtern, Betreuern und Übungsleitern, die das Beste aus den Kindern herausholen und zu wahnsinnigen Leistungen anhalten. Für Eltern, Großeltern und allen Menschen, die das Weihnachtsturnen erleben durften, ist es ein Jahresabschluss, der zeigt, dass die Kinder in guten Händen sind. Mit Blick auf das vergangene und neue Jahr, kann man nur hoffen, dass noch lange so weitergearbeitet werden kann.

Madeleine Berend