Heimvorteil im Turnen: Junge und Hillig werden Vizelandesmeisterinnen

Gut besucht war am 15.06.2019 die Lunapark Sporthalle in Leinefelde, denn zahlreich wurden die besten Jungen und Mädchen aus den acht Turngauen von ihren Familien und Freunden begleitet, um die Landesmeister bzw. Landesmeisterinnen unter den 13 Vereinen auszuturnen. Aufgrund der Teilnehmerzahl (84 Mädchen, 51 Jungen) sind für einen großen Wettkampf dieser Art zwei Durchgänge notwendig. Vor allem für die Veranstalter ist dies ein langer „Arbeitstag“ von ca. 12 Stunden.

Im 1. Durchlauf starteten die Turnerinnen der AK 8/9 sowie die Jungen der AK 8/9 und 10/11. Vom SCL qualifizierten sich  im März drei Turnerinnen und boten auch an diesem Tag eine klasse Vorstellung. Mit 51,25 P. verpasste Marlene Junge die Goldmedaille nur knapp.Ein kleiner Wackler weniger und sie hätte sich vor der Konkurrentin aus Jena (51,45 P.) platzieren können! Auch Martha Kellner (48,85 P.) und Luisa Joyce Seidel (48,05 P.)vom SCL gingen ausgeruht an den Start und sicherten sich so den 13. und den 18. Rang unter den 43 Turnerinnen dieser Altersklasse.

Am Nachmittag waren dann die Turnerinnen der AK 10/11 an der Reihe. Fünf Mädchen vom SCL durften hier sogar teilnehmen. Den Heimvorteil nutzte insbesondere Lucille Hillig, welche mit 59,10 P. den Vizemeistertitel erturnte. Fabienne Seidel sicherte sich mit guten Leistungen und 54,75 Zählern den 19. Rang. Mit zwei Stürzen am „Zittergerät“ Schwebebalken blieb für Maja Dutzi (54,20 P.) der 24. Platz. Ohne die beiden Stürze wäre sie sogar auf den 11. Rang gekommen. Maja Wiederhold holte den 28. Rang mit 53,45 P. und Laureen Steiger (52,75 P.) landete auf dem 32. Platz. Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen!

Umfangreiche Planungen gehen so einem sportlichen Ereignis schon Wochen voraus, welche diesbezüglich Hauptakteur Helmut Seidemann vom SCL auf Trab hielten. Ansprechpartner war er wieder einmal bei organisatorischen Fragen aller Art, sei es der Auf- und Abbau der Wettkampfstätte, der Gerätetransport, die Organisation von Verpflegungskräften, das Anfertigen von Urkunden für alle Teilnehmer oder die Begleitung durch den Wettkampftag. Tausend Fragen, auf die das Trainerpaar Seidemann dank ihrer langjährigen Erfahrung immer eine Antwort findet. Zahlreiche Helfer müssen für einen erfolgreichen Wettkampf gewonnen werden. Bedanken wollen wir uns daher neben den Kampfrichtern, Übungsleitern und Trainern auch bei dem Verpflegungsteam, dem Staudenhof aus Breitenholz und unserem befreundeten Nachbarverien, dem TV Dingelstädt, welcher tatkräftig beim Transport sowie Auf- und Abbau mitwirkte. Die hervorragende Planung und Durchführeung wurde von allen Gästen, teilnehmenden Vereinen und Offiziellen vom Thüringer Turnverband sehr gelobt. Gratulation allen Aktiven, Ehrenamtlichen und Helfern!

Nicht zu vergessen sei die Leistung von Celina Jahn. Sie nahm im Mai bereits an der Landesmeisterschaft in der Erwachsenenklasse in Bad Blankenburg teil und erturnte einen super 4. Platz. Leider stürzte sie am Gerät Schwebebalken und verpasste so die Chance auf das Treppchen. Mit dem fehlenden Punkt wäre auch sie Vizelandesmeisterin geworden. Dennoch Gratulation an Celina!

ST